Hier sollte der Praxiskopf erscheinen
Das West-Nil-Virus

Neue Impfempfehlung zur Immunisierung von Pferden gegen das West-Nil-Virus

Nachdem das West-Nil-Virus (WNV) in östlichen Teilen Deutschlands von Brandenburg bis Bayern nachgewiesen wurde, wird davon ausgegangen, dass es in Wildvögeln weit verbreitet ist.

Da die therapeutischen Maßnahmen nach Ausbruch der zentralnervösen Symptome limitiert sind und der Erkrankung durch allgemeine Maßnahmen nur in geringem Umfang vorgebeugt werden kann, empfiehlt die Ständige Impfkommission Veterinär (StIko Vet) Pferde, die in den betroffenden Gebieten gehalten werden oder während der Mückensaison in diese Gebiete verbracht werden (z.B. Pferdesportveranstaltungen), gegen WNV zu impfen. Hierfür sollte die Grundimmunisierung vor Beginn der nächsten Mückensaison im Mai 2019 abgeschlossen sein.

© Deutsches Tierärzteblatt, 12.2018 bpt

Sprechzeiten: Montag-Freitag: 9:00-10:30 Uhr und 18:00-19:30 Uhr
ausser Mittwoch-Nachmittag sowie nach Vereinbarung